Advanced Grants

Durch ERC Advanced Grants können herausragende etablierte Spitzenforscher beliebiger Nationalität und beliebigen Alters wegbereitende risikoreiche Forschungsvorhaben durchführen, mit denen in ihren jeweiligen Forschungsbereichen oder in anderen Bereichen neue Wege beschritten werden.

Mit ERC Advanced Grants sollen Forscher gefördert werden, die sich bereits als unabhängige und selbständige Spitzenforscher etabliert haben. 


Kurzbeschreibung der „ERC Advanced Grants“

  • Forschungsbereich: alle wissenschaftlichen, technologischen und akademischen Bereiche;
  • Forscher: Nationalität und Alter sind beliebig; Antragsteller müssen wissenschaftlich unabhängig sein und über eine aktuelle wissenschaftliche Erfolgsbilanz und ein Profil verfügen, die ihre Führungsqualitäten im jeweiligen Forschungsbereich belegen;
  • Bewertungskriterium: wissenschaftliche Exzellenz;
  • Gasteinrichtung: Durchführung der Forschungsarbeiten in einer öffentlichen oder privaten Forschungsorganisation ("Gasteinrichtung“), die ihren Sitz in einem EU-Mitgliedstaat oder einem assoziierten Staat;
  • Förderung je Projekt: bis zu 2,5 Milionen EUR
  • Laufzeit: bis zu 5 Jahre
  • Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen: jährliche Bekanntmachung

Ehrgeizige, wegbereitende und unkonventionelle Forschungsvorhaben

Forschungsvorschläge, für die ERC-Förderung beantragt wird, sollten sowohl hinsichtlich der zu erwartenden wissenschaftlichen Erfolge als auch in Bezug auf die Kreativität und Originalität der vorgeschlagenen Ansätze ehrgeizige Ziele verfolgen.

Die Vorschläge sollten wegbereitende und weitreichende Herausforderungen für die Pionierforschung in den betreffenden Forschungsbereichen darstellen. Sie sollten neue, wegbereitende oder unkonventionelle Methoden beinhalten, deren Erfolgsrisiko aufgrund der Möglichkeit eines größeren Durchbruchs gerechtfertigt ist, dessen Auswirkungen über einen bestimmten Forschungsbereich oder eine bestimmte Forschungsdisziplin hinausgehen.  

Nur für herausragende Spitzenforscher

Forscher, die ERC Advanced Grants beantragen, (Principal Investigators, PI) sollten aktiv in der Forschung tätig sein und ihre umfassenden Forschungsleistungen der letzten zehn Jahre mit einer überzeugenden Erfolgsbilanz nachweisen können.

Bei den Principal Investigators sollte es sich um herausragende Spitzenforscher handeln, deren Forschungsbeiträge sich durch Originalität und Signifikanz auszeichnen. Hinsichtlich der akademischen Anforderungen sind keine besonderen Kriterien für die Förderfähigkeit vorgesehen. 

Attraktive langfristige Förderung

Die Förderung für etablierte Forscher beläuft sich auf bis zu 2,5 Mio. EUR für eine Laufzeit von fünf Jahren (anteilige Berechnung bei Forschungsvorhaben mit kürzerer Laufzeit). Zusätzlich kann 1 Mio. EUR zur Verfügung gestellt werden, um förderfähige „Anlaufkosten“ für Principal Investigators zu decken, die aus einem Drittland in die EU oder einen assoziierten Staat ziehen, oder um den Kauf wichtiger Ausrüstungsgegenstände zu ermöglichen.  

Die ERC-Förderung kann bis zu 100 % der förderfähigen direkten Gesamtkosten des Forschungsvorhabens sowie bis zu 20 % dieser förderfähigen Gesamtkosten als indirekte Kosten abdecken.

Die allgemeinen Förderbedingungen sind in der ERC-Finanzhilfevereinbarung beschrieben. Sie besteht im Wesentlichen aus einer „ERC-Hauptfinanzhilfevereinbarung“ zwischen dem ERC und der Gasteinrichtung und einer „ergänzenden Vereinbarung“ zwischen dem PI und der Gasteinrichtung.

Prüfung durch angesehene Gutachter

Die Vorschläge werden von ausgewählten internationalen Gutachtern (Peer-Review-Gremien) auf der Den Gutachtern obliegt die Beurteilung und Bewertung der Vorschläge. Vorschläge, die eine Mindestbewertung erreichen, werden mit einemRang eingestuft. Je nach den für die Ausschreibung verfügbaren Finanzmitteln wird für die Rangliste ein Höchstbetrag angesetzt, und nur für die auf der Rangliste bestplatzierten Vorschläge werden ERC-Fördermittel angeboten, bis die für die Aufforderung vorgesehenen Finanzmittel erschöpft sind.

Der Abschnitt zu Bewertungsgremien enthält weitere Informationen.

Beteiligung von Teammitgliedern

ERC-Fördermittel unterstützen Forschungsvorhaben, die von einem einzelnen Forscher (Principal Investigator, PI) durchgeführt werden, welcher weitere Forscher beliebiger Nationalität als Teammitglieder beschäftigen kann. Es können außerdem ein oder mehrere Teammitglieder in einem Land außerhalb Europas beschäftigt werden. Freie Stellen für Teammitglieder eines ERC-Forschungsvorhabens können vom PI im Stellenportal Euraxess veröffentlicht werden.

Bei Fragen

Die Antragsteller werden gebeten, sich bei Fragen mit ihrer nationalen Kontaktstelle in Verbindung zu setzen oder ihre Fragen an den Informationsdienst zu schicken.